Pilzberater und Pilzsachverständige der Bayerischen Mykologischen Gesellschaft (BMG)

                           


Essbar oder giftig?

Amanita pantherina Amanita rubescens
  Amanita pantherina, Pantherpilz               Amanita rubescens, Perlpilz   


 
Wer kann diese Frage sicher beantworten?

Pilzberater und Pilzsachverständige der BMG


Die BMG bildetPilzberaterBMG und PilzsachverständigeBMG aus. Die mindestens 5-tägigen Kurse zum PilzberaterBMG werden durch BMG-anerkannte Ausbilder geleitet.

Aufbauend auf dem PilzberaterBMG kann PilzsachverständigerBMG werden, wer sich durch weitere Fortbildungen Kenntnisse auf den Gebieten Pilzmikroskopie, Krankenhausmikroskopie sowie der Systematik, Ökologie und Toxikologie der Großpilze aneignet.

Pilzberater sind in der Lage Pilzkorbkontrollen durchzuführen und damit Vergiftungen vorzubeugen oder zu verhindern. Sie beraten die Bürger und stehen für den Natur- und Umweltschutz.

Pilzsachverständige sind darüber hinaus in der Krankenhausdiagnostik tätig. Sie sind  u. a. in der Lage mikroskopische Untersuchungen durchzuführen und im Vergiftungsfall den verzehrten Pilz einzugrenzen. Sie kennen sich in der Giftwirkung einzelner Pilze genauestens aus.

Pilzberater: Kontakt und weitere Infos:
Alfred Hussong
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Pilzsachverständiger: Kontakt und weitere Infos
Dr. Christoph Hahn
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Weitere Details sind in den jeweiligen Ausbildungs- und Prüfungsordnungen zu finden:

-Pilzberater (PDF 371 KB)
-PSV (PDF 203 KB)