Rudi Markones
Beauftragter für Naturschutzfragen und die Kartierung der Pilze Bayerns

Am Rosengarten 14
D - 97270 Kist
Telefon:0 93 06 - 89 82
Mobil: 0170 - 55 2 00 88

Mein erstes großes Pilzerlebnis hatte ich zuhause in der Oberpfalz mit etwa 2 Jahren. Meine Eltern hatten mich zur Schwammerlsuche mitgenommen. Ich bin da unter den Fichten übers Moos gekrochen und hab darin meine ersten Steinpilze ertastet.
Später habe ich meine Kenntnisse langsam über die zwei handvoll Elternpilze hinaus ausgeweitet und auch einige nicht essbare Arten schätzen gelernt.
Der eigentliche Anschub begann dann 96, nachdem ich in der Zeitung von einer bevorstehenden Pilztagung von Mykologischen Gesellschaften gleich dreier Länder, noch dazu ganz in meiner Nähe, in Bad Mergentheim, gelesen habe. Alles war aufregend neu für mich.
Dort habe ich ganz viele neue Pilze und Pilzler kennengelernt.
Da hat sich mir eine neue, wunderbare Welt erschlossen.
Bald kamen Mikroskop, Webseite (www.pilzseite.de) mit meinen oft seltenen Funden und eine kleine, feine Gruppe (Pilzfreunde Mainfranken) dazu.
Wir veranstalten mindestens monatlich Exkursionen und jährliche Pilzausstellungen (bis zu 3000 Besucher).  Pilzberatung vor Ort und Hilfe bei Pilzvergiftungen in unterfränkischen Krankenhäusern kamen dazu.
Erst 2013 habe ich dann bei Alfred Hussong meine erste Schwammerlprüfung gemacht und darf mich nun Pilzberater BMG nennen.