Josef Christan
Regionalbeauftragter
Wiesbachhornstr. 8
D - 81825 München
Telefon: 089 - 55 05 87 20
EMail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


Mein Name ist Josef Christan. Ich bin am 15.02.1953 geboren. Von Beruf bin ich Fotograf und arbeite an der Psychiatrischen Klinik der LMU München. Die Freude an den Pilzen habe ich schon seit meiner Kindheit, in dieser Zeit ging ich häufig mit meinem Vater Speisepilze sammeln. Später wollte ich mehr über die Pilze wissen und begann mit den ersten Bestimmungsversuchen. In dieser Zeit lernte ich auch A. Einhellinger und E. Schild kennen, von denen ich viel lernte. Seit ca. 15 Jahren habe ich mich ausschließlich auf die Gattung Ramaria spezialisiert und 2008 eine Monografie über die Gattung Ramaria in Deutschland herausgebracht. Meine Funktion in der BMG sehe ich vor allem in der Unterstützung für eine Funga von Bayern.



Wissenschaftliche Publikationen:


AGERER R., BEENKEN L. & CHRISTAN J. (1998b): Gomphus clavatus (Pers.: Fr.) S. F. Gray + Picea abies (L.) Karst. Descr. Ectomyc. 3: 25-29.

AGERER R., CHRISTAN J., MAYR CH. & HOBBIE E. (2010): Isotopic signatures and trophic status of Ramaria. Mycological Progress, Published online: 16 December 2010, German Mycological Society and Springer.

ANDO Y., J. CHRISTAN & N. MAEKAWA (2010) – Polyphyly of Phaeoclavulina (Ramaria subgenus Echinoramaria) revealed from mitochondrial and nuclear sequence data. Poster session 1. International Mycological Congress, IMC9, 1-6 August, Edinburgh, U.K.

CHRISTAN J. in KRIEGLSTEINER, G. J. (1989): Über neue, seltene, kritische Makromyzeten in der BR Deutschland (Mitteleuropa) XI. Beiträge zur Kenntnis der Pilze Mitteleuropas 5: 128-129.

CHRISTAN J. (1990): Ramaria flavigelatinosa var. flavigelatinosa Marr & Stuntz sowie Ramaria rubripermanens Marr & Stuntz, zwei weitere neue Ramarien bei München. AMO, Beiträge zur Kenntnis der Pilze Mitteleuropas 7: 101-105.

CHRISTAN J. (1991): Ramaria aurea / Ramaria largentii ein Vergleich. Rhein. Pfälz. Pilzjour. 1(1): 72-77.

CHRISTAN J. (1993): Pilzneufunde in Nordwestoberfranken 1992, IV. Teil Ramaria. PFNO Band 16/17: 61-64.

CHRISTAN J. (1994): Ramaria subdecurrens (Coker) Corner 1950 neu für Deutschland. Z. Mykol. 60(1): 117-122.

CHRISTAN J. (1995a): Die Korallenpilze der Untergattung Echinoramaria innerhalb der BRD. APN 13(1): 37-41.

CHRISTAN J. (1995b): Die Korallenpilze der Untergattung Lentoramaria innerhalb der BRD. APN 13(2): 110-113.

CHRISTAN J. (1996): Einführung in die Gattung Ramaria I. Mycol. Bav. 1: 21-26.

CHRISTAN J. (1999a): Was ist Ramaria stricta var. concolor Corner?. Mycol. Bav. 3: 34-43.

CHRISTAN J. (1999b): Ramaria broomei - zwei neue Nachweise aus Süddeutschland. Z. Mykol., Beih. 9: 107-112

CHRISTAN J. (2000): Vergleiche und Klärung zu Verwechslungen von Ramaria flava - R. obtusissima - R. schildii. Österr. Z. Pilzk. 9: 115-123.

CHRISTAN J. (2002): Ramaria murrillii ein Erstfund für Deutschland. Mycol. Bav. 5: 13-19.

CHRISTAN J. (2003): Bestimmungsmerkmale im Basismycel. Beispiele aus der Gattung Ramaria. Z. Mykol. 69(2): 299-305.

CHRISTAN J. (2008): Die Gattung Ramaria in Deutschland. Monografie zur Gattung Ramaria in Deutschland, mit Bestimmungsschlüssel zu den europäischen Arten. IHW-Verlag.

CHRISTAN J., KRISAI-GREILHUBER I. & VOGLMAYR, H. (1997): Ramaria bataillei versus Ramaria testaceoflava. Österr. Z. Pilzk. 6: 211-219.

CHRISTAN J. & HAHN Ch. (2005): Zur Systematik der Gattung Ramaria (Basidiomycota, Gomphales). Z. Mykol. 71(1): 7-42.

CHRISTAN J. & N.S. YOROU (2009): Ramaria sinsinii sp. nov. and Ramaria beninensis sp. nov. – two new Ramaria-species from Benin (Westafrica). Z. Mykol. 75/2: 117-128.

CHRISTAN J. & M. MATA (2012): Ramaria isaaci sp. nov. and Ramaria gracilispora sp. nov. two new Ramaria from Costa Rica, with notes on Genus Phaeoclavulina Brinkmann (1897) ss. Giachini 2011. Mycol. Bav. 13: 45-57.

CHRISTAN J, HAMPE F (2013): Ramaria sanguinipes R. H. Petersen & M. Zang, a rarity, found in Thailand. Zeitschrift für Mykologie 79/2: 431-442.

DANIËLS P.P., RIBES RIPOLL M.A. & CHRISTAN J. (2012): Notas en Gomphales V: Primeros registros de Ramaria cokeri R.H. Petersen, para Macaronesia y África.Cryptogamie, Mycologie, 2012, 33(4): 481-488.

HAHN C. & CHRISTAN J. (2002): Ramaria chocoënsis sp. nov., a gomphoid member of Ramaria sect. Dendrocladium from Colombia, El Chocó, with special regards to rhizomorph anatomy. Mycological Progress 1(4): 383-394.


Neu beschriebene und kombinierte Taxa:


Untergattungen:

Ramaria subgen. Asteroramaria Christan & C. Hahn (2005)

Sektionen:

Ramaria sect. Chocoënses Christan & C. Hahn (2005)

Arten:

Ramaria chocoënsis C. Hahn & Christan (2002)

Ramaria safraniolens Christan (2008)

Ramaria helodes Christan & Bauer (2008)

Ramaria beninesis Christan & Yorou (2009)

Ramaria sinsinii Christan & Yoruo (2009)

Ramaria isaaci Christan & M. Mata (2012)

Ramaria gracilispora Christan & M. Mata (2012)

Varietäten:

Ramaria abietina var. valida Christan (2008)